Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
 
Rolle 0   Genmanipulierte Pflanzen: Eine Gefahr für unser Ökosystem!
Einmal in die Umwelt freigesetzt, sind Gen-Pflanzen nicht mehr rückholbar. Sie stellen eine Gefahr für das ökologische Gleichgewicht und die menschliche Gesundheit dar. Der großflächige Anbau von Gen-Pflanzen in Nordamerika und Argentinien macht dies drastisch deutlich: höherer Pestizidverbrauch, Entstehung von Superunkräutern, Schädigung von Nützlingen, Verdrängung traditioneller Pflanzenarten und damit die Gefährdung unserer Artenvielfalt. Erfahrung mit Anbau in der Eu und anderen Regionen zeigen, dass sich Genmanipulierte Pflanzen unkontrolliert ausbreiten




Ältere Versionen dieses Artikels einsehen

Druckversion
Als E-Mail verschicken

Kommentare
Rolle 1 jo
von darthJules, 30.01.2006 | 15:29
ich bin auch total dieser ansicht, mit der gentechnik zerstören wir unsre umwelt, und wir sind ein teil von ihr.....
wir müssen bedenken, dass wir pflanzen auf unsere bedürfnisse zuschneiden, die sich durch die evulution iher umwelt anpassten, und dabei nur auf unsre bedürfnisse achten.
egal wieviel test wir durchführen, das system in dem wir leben ist viel zu komplex als alles zu beachten.
und wir haben unsere umwelt schon genug mit anderen sachen zerstört!


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von:
30.01.2006 | 15:25
Artikel-Nr.: 751
Aufrufe: 17
Kommentare: 1