Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
 
Gefahr für Nutzinsekten und uns!


Argumentationskarte
Gefahr für Nutzinsekten und uns!
These: Genetisch veränderte Pflanzen anzubauen ist ein zu großes Risiko. Würde ich z.B eine großes Feld mit Genmais anbauen, dann könnte keiner meiner Nachbarn sich dagegen wehren oder weiterhin ungestört Bio-Produkte abbauen. Der Grund dafür sind Insekten. Keiner weiß wohin sie fliegen und wo sie auf ihrem Weg landen. So können sie genmanipulierte Blütenpollen weit davon tragen. Mögliche negative Folgen der Gentechnik könnten also sehr weit weg von der eigentlichen Ursprungspflanze großen Schaden anrichten. Dann könnte niemand mehr zurück verfolgen an welcher Pflanzen es lag.
Genauso schlimm wäre das bei den Honigbienen. Sollten Blütenpollen genmanipulierter Pflanzen Auswirkungen haben, haben sie diese möglicherweise auch auf uns. Auf den Honiggläsern würde es nicht drauf stehen, da man glauben würde, dass weder der Honig manipuliert ist noch die Insekten die ihn herstellten. So werden sich Folgen der Gentechnik schnell verteilen und das Ganze ist unter Umständen nicht zurückzuverfolgen.
Ein weiterer Grund die Gentechnik nicht einzusetzten ist dieser: Was wenn es unseren Bienen, aus dem Beispiel, ähnlich ergeht wie den Schmetterlingen in Amerika. Sterben die Bienen, verlieren Imker ihren Job und das kostet Arbeitsplätze. So wird die Gentechnik Leben und Arbeitsplätze kosten. Somit ist die Gentechnik auch nicht mehr wirtschaftlich. Das Risiko ist zu groß!

Rolle 1
Pro:
Contra:


Rolle 2
Pro:
Contra:


Rolle 3
Pro:
Contra:


Rolle 4
Pro:
Contra:


Rolle 5
Pro:
Contra:


Rolle 6
Pro:
Contra:


Rolle 7
Pro:
Contra:







Ältere Versionen dieses Artikels einsehen

Druckversion
Als E-Mail verschicken

Kommentare


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Karoline
02.02.2006 | 15:30
Artikel-Nr.: 1275
Aufrufe: 37

Bewertungen insgesamt: 7

Kommentare: 0