Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
 
Einmal-für immer


Argumentationskarte
Einmal-für immer
These: Wenn wir einmal eine gentechnisch veränderte Pflanze oder andere GVOs gepflanzt oder vermhert haben, dann ist es zu spät um die Folgen zu verhindern. Jedes Lebewesen hat Nachkommen und diese sind dann auch genmanipuliert und ihre Nachkommen wieder und deren Nachkommen usw. Was wenn eine Bakterie gentechnisch verändert ist? Bakterien vermehren sich noch schneller als Pflanzen. Das heißt, dass wir die Folgen der Gentechnik schon bald nicht mehr kontrollieren können, weil keiner weiß wohin der Wind den genveränderten Blütenpollen bläst. Eine genmanipulierte Pflanze, die negative Folgen hat, kann man nicht mehr wie ein missglüchtes Experiment wegschmeißen. Also sollte man sich überlegen wie groß die Risiken der Gentechnik sind, denn wenn wir die sie unterschätzen, werden wir kaum eine Chance haben, unseren Fehler wieder gut zu machen.

Rolle 1
Pro:
Contra:


Rolle 2
Pro:
Contra:


Rolle 3
Pro:
Contra:


Rolle 4
Pro:
Contra:


Rolle 5
Pro:
Contra:


Rolle 6
Pro:
Contra:


Rolle 7
Pro:
Contra:







Ältere Versionen dieses Artikels einsehen

Druckversion
Als E-Mail verschicken

Kommentare


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Karoline
31.01.2006 | 15:24
Artikel-Nr.: 1002
Aufrufe: 24

Bewertungen insgesamt: 4

Kommentare: 0