Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
 
Was ess ich überhaupt?


Argumentationskarte
Was ess ich überhaupt?
These: Ich weiß gar nicht was in Genfood überhaupt alles drin ist und wie sich dies auf meinen Körper auswikrt, wer übernimmt dann die verantwortung dafür?ich kann doch nicht etwas essen, wo ich mir nicht sicher bin was passiert.

Rolle 1
Pro:
das sehe ich auch als unternehmer so: einer meiner ehemaligen Lieferanten ernährt seine Kühe seit einiger Zeit mit gen-getreide, ohne seine Abnehmer zu informieren. Erst als ich ihm, wegen der abnehmenden Qualität eine anfrage zukommen ließ, bestätigte er meine vermutung. Seitdem beziehe ich die milch von einem anderen Bauern.
Contra:
Aber ich denke, dass das fast überall so ist, dass man nicht weiß, was einem ins Essen gemischt wird. Also ist das kein Argument gegen die Gentechnik.
Man weiss halt in vielen Sachen nicht was drinne ist, aber man kann sich darüber Informieren.


Rolle 2
Pro:
Mit diesen Ängsten stehen Sie nicht alleine da. Der Konsument wird unaufgeklärt gelassen und weiß nicht was er überhaupt noch essen darf. ich rate allen: Lasst lieber die Finger von genfood!Egal was die Wissenschaftler euch erzählen, die Folgen von Genmanipulation sind nicht gut genug erforscht, um ihnnen blind vertrauen zu können.

Kümmert euch selbst mehr, dass auch eure Mitmenschen über die fatalen Folgen der Gentechnik informieet und explizit aufgeklärt werden!
Wie heißt es doch so schön? wer nichts aktiv dagegen tut macht selber mit! das gilt auch beim thema Gentechnik.
Contra:


Rolle 3
Pro:
Mein kind verlasse dich auf deinen instinkt!
Contra:


Rolle 4
Pro:
Contra:
wir bauen nur gute sachen an.
Genau!, ich baue bereits seit einiger Zeit gen-getreide an, und keiner meiner Kunden hat sich je beschwert


Rolle 5
Pro:
wenn man mit etwas konfrontiert wird, muss man sich damit auch auseinander setzen, besonders, wenn man nicht druherumkommt.
man darf es aber auch nicht einfach anehemn, sondern sollte es auch in frage stellen und grade bei gentech. passiert immer wieder so viel neues und überall wird anderes mit anderen auswirkungen verändert.
wie soll mn noch den überblick behalten?
Contra:
Ja Aufklärung ist da wichtig!
Aber wenn man sagt das es sicher sei kann immernoch etwas passieren wo man überhaupt nicht gerechnet hat!
Also vorsicht ist gefragt!


Rolle 6
Pro:
Das Wort genfood ist anscheinend irreführend. Sie nehmen jeden Tag sowieso Unmengen von körperfremden Genen auf. Aber glauben Sie wirklich, dass ihr Körper ein Kuhgen bei Ihnen eibaut wenn Sie ein Steak gegessen haben? Genfood stellt in dieser Hinsicht kein größeres Risiko als "normales" Essen dar.
Contra:
also es ist ja alles gekennzeichnet und es wird auch viel drüber berichtet also ist es doch kein ding herauszufinden was du eigentlich da isst :)


Rolle 7
Pro:
Das ist vollkommen richtig, denn viele Mittel können auch über einen längeren Zeitraum eingenommen eine Auswirkung zeigen! Wir Konsumenten werden doch garnicht genau aufgeklärt, also lieber bei dem alten System bleiben und wissen, was man isst.
Contra:







Ältere Versionen dieses Artikels einsehen

Druckversion
Als E-Mail verschicken

Kommentare


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Lena
01.02.2006 | 11:46
Artikel-Nr.: 1119
Aufrufe: 72

Bewertungen insgesamt: 4

Kommentare: 0