Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
 
Gentechnik :: Hilfe für die dritte Welt??


Argumentationskarte
Gentechnik :: Hilfe für die dritte Welt??
These: Die durch Gentechnik entstehende Überproduktion hilft den Ländern der 3.Welt nicht wirklich.
Das Hauptproblem stellt dabei, dass Nahrungsmittelhilfen oft zwangsweise Genfood sind. Die Menschen sind dann gezwungen, sich von Genfood zu ernähren, da es kaum eigene Agraindustrie gibt. So geraten die Länder noch stärker in die Abhängigkeit der Industrieländer.
Bestünden Nahrungsmittelhilfen hingegen aus finanziellen Mitteln, könnte das Land selber bestimmen, woher Nahrung bezogen wird, was auch die eigene Agraindustrie einschließt. Lassen sich Agraprodukte im eigenen Land verkaufen, steigt der Preis und gleichzeitig das Interesse der Bürger selbst Agrawirtschaft zu betreiben. So könnte sich das Land eher aus der Armut befreien.
Quelle:  Link
"Die Nahrungsmittelhilfe der USA besteht nicht aus finanziellen Mitteln, mit denen die Regierungen für die hungernde Bevölkerung Nahrungsmittel einkaufen können (z.T. auf lokalen Märkten), sondern aus Überschüssen der US-Landwirtschaft (v.a. Mais und Soja), die praktisch immer Gentech-Material enthalten."

Rolle 1
Pro:
Ich denk auch, das die Länder der 1.Welt eher finanzielle (und ggf. auch militärische) Unterstützung bieten. Selbst wenn man "nur" die Transportkosten in finanz. Unterstützung umsetzt, ist den 3.Welt ländern sehr geholfen!
Contra:
Ich finde es gut, dass überhaupt Nahrungsmittel in die Krisenregionen gebracht werden. Die Transporte sind mit ebenfalls mit einem unheimlichen finanziellen Aufwand verbunden!


Rolle 2
Pro:
Außerdem werden einige der gelieferten Getreidesorten für den eigenen Anbau genutze (soweit möglich - gleiche Quelle)
Dabei kann eine durchmischung mit der vorhanden Artenvielfalt geschehen, was vorallem in Regenwaldregionen ein großes Problem ist! Diese Menschen hätten dann unwissend Natur zerstört - ohne überhaupt einen Anteil an der Entscheidung "Genfood ja oder nein" gehabt zu haben!
Contra:


Rolle 3
Pro:
Contra:


Rolle 4
Pro:
Contra:
Ich denke man muss den Menschen nur beibringen mit dem Genfood umzugehen, dann können sie dadurch auch mehr Nahrung selber anbauen - ich provitiere ja auch von Gentechnik


Rolle 5
Pro:
Contra:


Rolle 6
Pro:
Da stimme ich völlig zu, die reichen Länder sollten lieber Finanzielle Mittel locker machen, damit wäre den Ländern deutlich mehr geholfen.
Contra:
Das ist durchaus ein Problem, allerdings würden die Überproduktion sonst auf der Müllkippe landen - noch schlimmer!


Rolle 7
Pro:
Contra:
Was betrifft es mich eigentlich, ob mein Land nun finanzielle oder materielle Unterstützung liefert? Naja, im ersten Fall muss ich mehr Steuern zahlen und im zweiten ??







Ältere Versionen dieses Artikels einsehen

Druckversion
Als E-Mail verschicken

Kommentare


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: RoX-01
07.02.2006 | 17:36
Artikel-Nr.: 1481
Aufrufe: 16

Bewertungen insgesamt: 4

Kommentare: 0