Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
 
Die Menschen in der dritten Welt können nicht warten!


Argumentationskarte
Die Menschen in der dritten Welt können nicht warten!
These: Als Befürworter der Gentechnik will ich auf folgendes hinweisen: Wir diskutieren und wägen ab und verlieren dadurch Zeit. Die Menschen in der dritten Welt haben diese Zeit aber nicht. Sie brauchen jetzt Hilfe. Entweder sie bekommen etwas zu Essen, das bei ihnen wächst, oder sie sterben.
Außerdem müssen gentechnisch veränderte Pflanzen keine Nebenwirkungen haben. In Sachsen-Anhalt hatten sie diese nicht. Das könnt ihr hier nachlesen:  Link

Rolle 1
Pro:
Contra:


Rolle 2
Pro:
Contra:


Rolle 3
Pro:
Contra:
also die länder in der dritten welt hatten die mittel dazu wenn britanien nicht gekommen wäre oder die ganzen afrikanischen länder nicht kololinialisiert worden wären. denn von wo kommen denn die meisten bodenschätze, wie z.b der belag für unsere autobahnen? erst wurden die länder zerstört und jetzt sagt man sie können sich nicht helfen.wie denn, wenn man den alles weggenommen hat???


Rolle 4
Pro:
Contra:


Rolle 5
Pro:
Contra:
es geht auch nicht um die nebenwirkungen bei uns sondern an der natur.
wir können sie damit durchaus zerstöhren!
und nicht nur wir, sondern auch die leute in der dritten welt, oder diese nochmehr als wir sind auf die natur angewiesen, auch wenn wir es kaum noch merken und oft vergessen.


Rolle 6
Pro:
Contra:


Rolle 7
Pro:
Contra:







Ältere Versionen dieses Artikels einsehen

Druckversion
Als E-Mail verschicken

Kommentare


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Karoline
03.02.2006 | 9:07
Artikel-Nr.: 1298
Aufrufe: 13

Bewertungen insgesamt: 1

Kommentare: 0