Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
 
Rolle 7   Ich bin halt drauf angewiesen!
Durch diese Geschichte versuche ich mich zu rechtfertigen, da ich ein Kunde von genetisch veränderten Lebensmitteln bin. In der Geschichte soll deutlich werden, warum eigentlich viele Konsumenten zu "Genfood" greifen. Ich arbeitete früher einmal als Hausmeister an einer Schule. Als durch die neue Schulpolitik bedingt eine Stelle an meiner Schule geräumt werden musste, verlor ich meinen Posten als Hausmeister. Ich war eine Zeit lang arbeitslos und suchte vergeblich nach einem neuen Beruf. Nach 6 Monaten in Arbeitslosigkeit fand ich dann endlich eine neue Arbeitsstelle. ich arbeitete absofort am Fließband in einer großen Autofabrik. Wie ihr euch allen vorstellen könnt, verdient man als Fließbandarbeiter nicht besonders gut und so hatte ich auch ziemliche Probleme meine 4-köpfige Familie zu ernähren. Mein erstes Ziel war es, bei der Ernährung zu sparen. So stieß ich folglich im Supermarkt auf genetisch veränderte Lebensmittel. Diese Nahrungsmittel waren günstiger und hatten ein viel längeres Haltbarkeitsdatum als herkömmliche Lebensmittel. Außerdem enthielt das so genannte "Genfood" oft mehr Vitamine und schmeckte besser. Genetisch verändertes Obst ist z.B. größer und nicht so schrumpelig wie die anderen Bioprodukte.
Seit nun mehr als 5 Jahren bin ich nun Käufer von "Genfood" und ich habe bis heute hunderte von Euros gespart, nur aufgrund der Erfindung von Gentechnik.
Natürlich mussten wir einsehen, dass der Geschmack dieser Produkte nciht so berauschend ist, wie wir es usn zunächst erhofften. Zumindest können sie eignetlich nciht mit richtigen Ökoprodukten Schritthalten, wenn es um meinen Gaumen geht.

Nichtsdesto trotz haben wir viel Geld gespart und zu Weihanchten gibt es bei usn natürlich noch richtige Essen, bei dem der mensch nciht extra in die Gene eingreifen musste

Gv-Lebendsmittel für Minderbemittele ist wirklich eine sinnvolle Möglichkeit. Doch warum sehen manche Konsumenten es nicht als Privileg an dies Lebendsmittel zu kaufen? Es sind ja nicht minderwertige Lebendsmittel und es steckt eine Menge Forschungsarbeit drin. Deshalb auch wenn ihr aus finanziellen Gründen zu Gv-Produkten greift, ist das nichts wofür man sich grundsätzlich schämen sollte! Jeder in seinem Rahmen!





Ältere Versionen dieses Artikels einsehen

Druckversion
Als E-Mail verschicken


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Kenoo
31.01.2006 | 16:31
Artikel-Nr.: 1021
Aufrufe: 41

Bewertungen insgesamt: 8

Kommentare: 0